Montag, 12. September 2016

Reihenvorstellung zu "Plötzlich Prinz"

Hallo Leute, ich habe in den Sommerferien die „Plötzlich Prinz“-Reihe von Julie Kagawa beendet und dacht mir, dass ich sie euch vorstelle! Ich wünsche euch viel Spaß beim Durchlesen!




Inhaltsangabe zu Band 1 (Eigene)
Ethan Chase‘ oberste Regel: Kein Kontakt mit Feen oder jeglichen anderen magischen Wesen aus dem Nimmernie. Seit er als kleiner Junge in das Feenreich entführt und seine Schwester ihn gerettet hat, hasst er alles was mit Feen zu tun hat. Kein Wunder also, dass er nur wenig Lust hat mit Todd, einer Halbfee, abzuhängen. Als dieser jedoch entführt und in das Nimmernie gebracht wird, eilt Ethan ihm in Begleitung von einer besonders nervtötenden Schulkameradin, Kenzie,  ins Feenreich hinterher und muss sich vielen Gefahren stellen. Noch dazu entdeckt er eine neue und bedrohliche Feenart und lernt ein neues Familienmitglied kennen…

Meinung
Als ich damals erfahren habe, dass Julie Kagawa eine neue Reihe veröffentlicht, war ich erstmal sehr glücklich, weil ich die Reihe rund um Meghan und Ash („Plötzlich Fee“) geliebt habe. Allerdings habe ich den ersten Band ein ganzes Jahr im Regal verstauben lassen, bevor ich es dann letztes Jahr im Dezember gelesen habe.
Anfangs hatte ich einige Probleme, um in das Buch reinzukommen, aber nachdem ich die ersten drei/vier Kapitel hinter mir hatte (es sind ziemlich lange Kapitel), war ich komplett in Ethan’s Welt. Was mir an allen drei Büchern am Meisten gefallen hat, war, dass Ethan ganz anders ist als Meghan. Während sie in den ersten beiden Bänden der „Plötzlich Fee“ Reihe noch sehr von anderen Personen anhängig war, ist Ethan ein misstrauischer Typ, der niemanden an sich ranlässt und vor allem viel lieber auf sich allein gestellt und somit deutlich unabhängiger ist. Es kann vielleicht sein, dass einige seine abweisende Art eher nervig und unsympathisch finden, ich dagegen fand sie echt mega toll. Ich mag generell „böse“ Typen und somit war Ethan ein mehr als sympathischer und sarkastischer Protagonist, den ich sehr gerne mochte.
Kenzie, in Ethan’s Augen nervtötend ohne Ende ist eine draufgängerische junge Frau, die ich sehr mochte. Ethan hat immer mal wieder versucht, sie vor den im Nimmernie herrschenden Gefahren zu schützen, doch sie hat sich nicht von ihm unterdrücken lassen, was ich sehr sehr gut fand (logisch). In allen drei Bänden mochte ich sie sehr, sie ist mutig, draufgängerisch und einfach ein toller Charakter.
Den ersten Band der Reihe habe ich – trotz 500 (+) Seiten – an einem Tag gelesen, der Schreibstil war packend und fesselnd. Kagawa beschreibt alles sehr bildlich und detailliert, deswegen gab es für den ersten Band auch nur 4 Sterne, weil die Autorin sich in meinen Augen auf zu viele Details konzentriert hat, ich hatte irgendwie während des Lesens keine Ahnung mehr, warum Ethan und Kenzie ins Nimmernie reisen.
Was den Handlungsverlauf betrifft, kann ich euch sagen, dass es im ersten Band viele spannende und actionreiche Szenen/Passagen gibt, die mir alle sehr gut gefallen haben. Am Ende gab es einen richtig tollen Showdown, alles in Allem war der erste Band ziemlich gut!
Den zweiten Band habe ich zwar schon zu Weihnachten bekommen, aber jetzt erst gelesen, weil mir gesagt wurde, dass dieser ziemlich fies enden soll, was ich 100 prozentig bestätigen kann. Also habe ich darauf gewartet, dass der dritte Band erscheint. Definitiv kein Fehler, weil man nach dem Ende von „Plötzlich Prinz-Das Schicksal der Feen“ unbedingt wissen muss, wie es weitergeht.
Der Einstieg war sowohl bei Band 2 als auch bei 3 einfacher. Man ist sofort in der Geschichte drinnen, wobei ich euch sagen kann, dass der dritte Band „Plötzlich Prinz-Die Rache der Feen“ nahtlos mit dem Ende von Band 2 weitermacht.
Alles, was in Band 2 passiert ist, war einfach episch meiner Meinung nach. Die Idee, der Handlungsverlauf war mega, vor allem spannend und actionreich. Die Charaktere machen alle eine kleine Entwicklung, werden sarkastischer, mutiger, alles in Allem war es eine gelungene Fortsetzung, die mir besser gefallen hat, als Band 1.
In Band zwei und drei geht es hauptsächlich um Keirran, Meghan's Sohn, der verschwunden ist und den Ethan und Kenzie suchen müssen. In beiden Büchern versucht er seine Liebe zu retten, weswegen er viele fragwürdige Dinge tun, wofür man ihn entweder mögen oder nicht mögen kann. Auf der einen Seite mochte ich ihn, auf der anderen irgendwie auch nicht. Er hat zwar am Ende von Band 3 eine mini Entwicklung durchgemacht, dennoch war ich jetzt nicht sein größter Fan.
Was ich ziemlich gut fand, war der Bezug von Meghan und Ash aus "Plötzlich Fee", ich fand es toll, dass die beiden mit in die Geschichte eingesponnen wurden und
auch eine größere Rolle von Band zu band gespielt haben!
Wie oben schon erwähnt, fand ich die Idee mit der neuen Feen Art richtig cool, generell alles an diesen Büchern fand ich toll :D Es war für mich wieder etwas Neues, da ich Feen Geschichten normalerweise nicht lese.
Alles in Allem ist diese Reihe wirklich verdammt gut und ich empfehle sie sowohl für Jungen als auch für Mädchen! Handlungsverlauf, Idee, Charaktere, Schreibstil: Alles passt, auch wenn im ersten Band kleine Längen waren, hat es nichts an der Geschichte, die grandios war, geändert. Insgesamt bekommt die Reihe 4,5 Sterne :)


Ich hoffe wirklich sehr, dass euch diese Reihenvorstellung gefallen hat und wünsche euch noch einen schönen Tag!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen