Montag, 29. August 2016

Rezension zu "Das magische Fenster im Bild"

Hallo! Heute habe ich eine Rezension für euch und zwar zu "Das magische Fenster im Bild" von Jolanta Lieser, vielen Dank an den Verlag, der mir das Buch zur Verfügung gestellt hat!


Verlag: HarperCollins

Seitenanzahl: 171 Seiten

Preis: 14,95€

Altersempfehlung: 8-9 Jahre


Inhaltsangabe (Eigene)
Kaya ist genervt: Endlich sind Osterferien, doch ihre Eltern haben keine Zeit und so muss das Mädchen sich langweilen. Als sie eines Tages aber ein Bild an der Wand sieht und das Motiv des Bildes mit ihr redet, beginnt ein wundersames Abenteuer für Kaya. Sie muss in die magische Welt des Bildes und mit Hilfe ihrer Neugier ebendiese Welt retten, weil diese komplett auf den Kopf gestellt wurde.

Meinung
Da das Buch nicht sonderlich dick ist -171 Seiten- kann ich auch nicht so viel zu sagen, außer, dass ich dieses Kinderbuch nicht wirklich gut fand. Klar, ich gehöre mit meinen fast sechszehn Jahren nicht mehr zur Zielgruppe, aber ich mochte es trotzdem nicht.

Die Protagonistin, Kaya, war mir ziemlich unsympathisch, mich hat sie das Buch durchgehend genervt, ihre Handlungen fand ich manchmal auch nicht berauschend, wie dass sie zum Beispiel komplett fremden Leuten sofort vertraut, oder wie sie zuerst eingeschüchtert aber eine Sekunde später voller Mut und Selbstbewusstsein ist. Fand ich nicht sonderlich logisch.

Die anderen Personen sind eher oberflächlich gehalten, vor allem, weil man ihnen nur ein oder zwei Kapitel über begegnet und dann sind sie auch schon weg, weil es verschiedene Welten in dem Reich gibt.

Den Handlungsverlauf fand ich okay, es gab viele kleine Aufgaben zu lösen , doch die Auflösung am Ende des Buches, wo man herausfindet, wer die Welt so chaotisch hinterlässt, fand ich nicht so gut. Mir schien es, als ob die Autorin das Buch schnell beenden wollte und das hat mir nicht gefallen.

Alles in Allem konnte mich das Buch nicht wirklich überzeugen, aufgrund der nervigen und naiven Protagonistin und den anderen oberflächlichen Charakteren sowie dem wirren Handlungsverlauf. 2 Sterne leider nur.


Nochmal ganz lieben Dank an den Verlag für das Buch! Ich hoffe, dass ihr die kurze, knackige Rezension mochtet und wünsche euch noch einen schönen Tag ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen